1. jungplusX-Festival in Bielefeld

JungplusX – das ist die Vermittlungsabteilung des Theaters Bielefeld. Das fünfköpfige Team bestehend aus Martina Breinlinger, Beate Brieden, Gianni Cuccaro, Britta Grabitzky und Kerstin Tölle ist das Drehkreuz Kultureller Bildung. In Workshops, Fortbildungen, Führungen und Projekten entdecken jährlich rund 10.000 BürgerInnen jeden Alters aus Bielefeld und der Region das Theater Bielefeld für sich. Sie begeben sich auf die Inszenierungspfade der Profis, tauchen ins Orchester ein, bereichern ihr Methodenrepertoire als SpielleiterInnen und werden selber künstlerisch aktiv. JungplusX eröffnet Räume, verbindet Menschen und
schafft Netzwerke.

Und genau darum geht es auch beim 1. Festival jungplusX: Vom 14. bis zum 17.06. heißt es im Stadttheater und Theater am Alten Markt Türen auf und Vorhang hoch für alles, was jungplusX zu bieten hat. Neben aktuellen Produktionen aus dem Bereich Kinder- und Jugendtheater wie die Kammeroper Anne und Zef, die Romanbearbeitung von Fatma
Aydemirs Romandebüt Ellbogen und das mobile Stück Es kommt der Tag der Schauspielerin und Autorin Carmen Priego, stehen Short Acts aktueller Produktionen des Jugendclubs, der Bühne 55 und der Culture.Scouts_#2 auf dem Programm.

Zudem präsentieren die Theaterballettschule und die Jungen OpernsängerInnen (JunOs) ihr
kreatives Spektrum. Gefeiert wird darüber hinaus eine ganz besondere Erfolgsgeschichte:
10 Jahre Schulpartnerschaften. Aktuell arbeitet das Theater mit 30 Partnerschulen zusammen. Drei der theateraktiven Partnerschulen zeigen ebenfalls Ausschnitte aus ihren Produktionen. Zudem sind Vertreter der Partnerschulen im Netzwerk-Forum sowie bei der
Podiumsdiskussion zum Thema Kulturelle Bildung dabei, um sich mit weiteren Kooperationspartnern und dem Publikum auszutauschen. Im Rahmen des Festivals kommen außerdem das Community-Dance- Projekt Schrittmacher – Freiheit mit rund 100 Teilnehmern sowie die interkulturelle Rechercheproduktion Weißes Zeug, die sich mit dem
Thema Hochzeitkleider auseinandersetzt, zur Premiere. Ein besonderer Höhepunkt ist das Gastspiel des Theaters Mali aus Bielefelds Partnerstadt Weliki Nowgorod. In Once I disappeared nimmt das Theater Mali sein Publikum in einer visuellen Performance mit auf eine Reise entlang der Grenzen der eigenen Unsichtbarkeit.

Workshops für alle Interessierten in allen Altersklassen sowie Partys am Freitag- und Samstagabend runden das Festivalprogramm ab. Weitere Informationen sowie eine detaillierte Terminübersicht gibt es in einem Flyer, der an der Theaterkasse und allen Spielstätten des Theaters erhältlich ist, sowie online auf www.theater-bielefeld.de/jungplusx. Dort ist auch ein Link zu einem Tutorial für einen geplanten Flashmob am
Samstagnachmittag zu finden. Karten für alle Veranstaltungen gibt es an der Theater- und Konzertkasse (T. 0521 51 54 54) sowie auf www.theater-bielefeld.de.