120 neue Büros für UNIplus

Es soll mehr Platz an der Uni Bielefeld geschaffen werden. (Foto: Universität Bielefeld)

Der Entwurf steht, die Verträge sind unterschrieben, das Gelände ist vorbereitet – seit Montag beginnen die Bauarbeiten für das neue Bürogebäude der Universität Bielefeld. Geplant ist, das Gebäude bis zum Ende des Jahres 2018 zu errichten. 120 neue Büros entstehen an der „Konsequenz“. Der Neubau entsteht im Rahmen der Personaloffensive UNIplus.

Das neue Bürogebäude besteht aus zwei Gebäudeteilen, die parallel zur Konsequenz errichtet werden. Der vor-dere Teil erstreckt sich über vier Etagen, der dahinter lie-gende Abschnitt verfügt über drei. Insgesamt entstehen 2.500 m² Hauptnutzfläche. Das Gesamtbudget liegt bei rund 10,5 Millionen Euro, die die Universität selbst trägt. Generalunternehmer ist die Firma Kleusberg GmbH & Co. KG, die bereits über viel Erfahrung im Bau ähnlicher Ge-bäude verfügt. Bauherrin ist die Universität selbst.

Mehr als 40 zusätzliche Professorinnen und Professoren hatte Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer im Oktober 2016 angekündigt. Die größte Personaloffensive in der Geschichte der Univer-sität Bielefeld soll in zwei Jahren vollzogen sein. Da nicht ausreichend Flächen zur Verfügung ste-hen, hat die Universität beschlossen, das neue Bürogebäude zu errichten.