Doppelte Lottchen unter der Lupe

Am 28. Oktober treffen sich Zwillinge und ihre Angehörigen zu einem Austausch in der Universität. (Foto: ESTUDI M6/Shutterstock.com)

Ein Zwillingstreffen an der Universität Bielefeld: Am Samstag, 28. Oktober, sind alle Zwillinge, Zwillingseltern, Angehörige und Interessierte eingeladen, in der Universitätshalle zusammenzukommen. Unter dem Thema „Faszination Zwillinge“ erwartet die Besucherinnen und Besucher zwischen 12 und 17 Uhr ein Programm aus Unterhaltung und Vorträgen zum Phänomen des Zwillingsdaseins. Der Eintritt ist frei.

Professor Dr. Rainer Riemann forscht an der Universität Bielefeld zum Phänomen Zwillinge. Sein Schwerpunkt ist das Thema Vererbung. Er beantwortet die Frage, ob gleiche Gene auch ein gleiches Schicksal bedeuten.

Professor Dr. Christian Kandler von der Medical School Berlin, ehemals Universität Bielefeld, stellt Fälle und Befunde aus der Zwillingsforschung vor und erklärt, warum Zwillinge auch in der Persönlichkeitsforschung so wichtig sind.

In der anschließenden Podiumsdiskussion diskutieren Wissenschaftler und Praktiker die Herausforderung, vor der Zwillinge und Zwillingseltern stehen: den Balanceakt zwischen Gemeinsamkeiten und Individualität zu meistern.

Außerdem erwartet die Besucherinnen und Besucher ein Unterhaltungsprogramm mit Zwillingswettbewerb, Quizshow und Kinderkino.